Beim 11. Münchner Stadion-Cross am 4.2.2018 auf der Sportanlage des PSV München, Mitgliedsverein der LG Stadtwerke München gab es mit 214 Meldungen ein deutlich größeres Starterfeld als im Vorjahr. Die Nacht vor dem Lauf hatte es leicht geschneit und auch am Wettkampftag gab es einige Schneeschauer bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Das machte die Strecke zu einem echten Cross-Parcour.

 

Die Läufe der Kinder unter 10 und unter 12 Jahren gingen über eine verkürzte und damit entschärfte Runde. Bei den unter 10-jährigen Mädchen siegte Annabella Bührer vom TSV München-Milbertshofen, bei den Buben Aristotelis Gerolymos vom USC München. Eine Besonderheit gab es bei den unter 12-jährigen: die Siegerin bei den Mädchen, Liah-Soline Gerich vom TSV Neuburg war schneller als der Sieger bei den Buben, Luis Hautke vom TSV Gräfelfing,

 

Die Jugendrennen wurden von folgende Läufer(innen) gewonnen:

unter 14 Jahre: Alexander Kaempf vom TSV Neubiberg und Valentina Stepanek von der LG Stadtwerke München,

unter 16 Jahre: Colin Klein vom TSV Penzberg und Sophia Schwarz von der LG Oberland,

unter 18 Jahre: Luk Jäger vom TSV Penzberg und Magdalena Baumann von der LG Oberland,

 

Bei den Männern gab es sowohl auf der Kurzstrecke, als auch auf der Langstrecke die erwarteten Favoritensiege. Die Kurzstrecke gewann Hiob Gebisso (TG Viktoria Augsburg) vor Felix Prokop und dem Vorjahressieger Florian Beck. Den Sieg auf der Langstrecke sicherte sich wie im Vorjahr Yossief Tekle (LG Reischenau-Zusamtal) vor Robert Baumann, dem Sohn des Olympiasiegers Dieter Baumann. Dritter wurde der Lokalmatador Johannes Hillebrand. Die Konkurrenz der unter 20-jährigen gewann auf der Kurzstrecke Dimitrios Tsakalos von der LG Stadtwerke München, auf der Langstrecke Florian Merkl vom gleichen Verein.

 

Spannend verlief das Rennen der Damen. Kerstin Hirscher (TG Viktoria Augsburg) und Isabel Appelt (LG Stadtwerke München) lieferten sich bis ins Ziel ein Kopf an Kopf Duell, das Kerstin Hirscher trotz eines Sturzes kurz vor dem Ziel mit einer Sekunde Vorsprung für sich entscheiden konnte. Dritte wurde Carola Doerries, das Rennen der unter 20-jährigen gewann Louisa Omoruyi.

 

Mit dem Hobby-Lauf, der von Christian Siepl und Rosemarie Zimmermann (beide Lauffeuer Chiemgau) gewonnen wurde, endete schließlich eine sehr gelungene Veranstaltung.